PROS
flow-image

Wie COVID-19 den B2B-Einkauf verändert

Dieser Inhalt wurde von PROS veröffentlicht

Die COVID-19-Krise hat sich auf Unternehmen aller Branchen und auf der ganzen Welt ausgewirkt. Um besser zu verstehen, wie die B2B-Einkaufsgewohnheiten und -präferenzen von der Pandemie betroffen sind, führte PROS in Zusammenarbeit mit Hanover Research eine weltweite Umfrage unter 210 Einkaufsexperten durch. B2B-Einkäufer äußerten ihre Frustration über langsame, ineffiziente Antworten und Preise, die nicht wettbewerbsfähig oder marktrelevant waren.

Unternehmen, die in der Lage sind, reibungslose digitale Erlebnisse zu bieten, die Käufer zu personalisierten Angeboten mit wettbewerbsfähigen, marktrelevanten Preisen führen, werden sich trotz der allgemeinen wirtschaftlichen Abschwächung einen Wettbewerbsvorteil verschaffen können.

Dieser Report gibt eine globale Sicht sowie eine Aufschlüsselung der regionalen Unterschiede, wie sich die Präferenzen von B2B-Einkäufern infolge von COVID-19 ändern, und zeigt die drei größten Herausforderungen auf, die von B2B-Einkäufern entdeckt wurden.

Folgen Sie PROS Germany auch auf LinkedIn, um jederzeit Informationen rund um PROS zu erhalten.

Jetzt herunterladen

box-icon-download

*erforderliche Felder

Please agree to the conditions

Indem Sie diese Ressource anfordern, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Alle Daten sind durch unsere Datenschutzrichtlinie geschützt. Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an dataprotection@headleymedia.com.

Verwandte Kategorien Financial Services, Insurance, Accounting, Manufacturing, IT Services, Revenue, Employees, Environment

More resources from PROS